DAF - Die Kleinen und die Bösen

Wiederveröffentlichung: CD 1990 / Mute Records
Erstveröffentlichung: LP 1980 / Mute Records

Gegen Ende des Jahres 1978 hat der gebürtige Spanier Gabi Delgado-Lopez bereits in den Bands CHARLEYS GIRLS und MITTAGSPAUSE gespielt, als er Robert Görl traf und mit ihm zusammen und drei weiteren Leuten (u.a. Kurt Dahlke von DER PLAN) das Projekt DAF (Deutsch Amerikansiche Freundschaft) gründete. Man spielte in England die erste Platte mit Titel ""Produkt der Deutsch Amerikanischen Freundschaft"" ein und bald darauf auch diese hier: ""Die Kleinen und die Bösen"". Im Gegensatz zum Debütalbum ist die zweite Platte nicht instrumental und teilweise extrem krachig und experimentell. Von den Texten her auch recht provozierend, wobei hier natürlich ""Die lustigen Stiefel"" erwähnt werden muß. Die Songs sind alle recht kurz gehalten (19 Titel innerhalb von 38 Minuten ergibt eine Durchschnittslänge von genau 2 Minuten) und gehen oft ineinander über, so daß man die Grenzen mitunter nicht erkennen kann, manchmal ist Krach eben auch nur Krach. Nachdem einige Leute die Band verlassen haben, saßen dann Gabi und Robert alleine da und machten ihre Musik, die fortan weitaus minimalistischer, aber auch tanzbarer werden sollte. (H.H.)



[ ZURUECK ]