DAYS OF FATE - Nervous Times


Erstveröffentlichung: Maxi-CD 2002 / Moonstorm Records / Efa

Da sind sie wieder. DAYS OF FATE, die in den Neunzigern bereits ein paar Achtungserfolge verbuchen konnten, aber nie den großen Durchbruch schafften, haben sich wieder zusammengefunden. Sie bedienen nun nicht nur elektronische Instrumente, sondern haben ihre Musik noch um Gitarre und Schlagzeug erweitert. Ihr Song „Nervous Times“ ist ein wahrer Ohrwurm, der extrem Spaß macht und hier in drei verschiedenen Versionen präsentiert wird. Das zweite Lied heißt „Bizarre Love Triangle“ und da klingelt es bei den meisten wahrscheinlich. Klar, das ist eine New Order Coverversion. Normalerweise ist das ja immer etwas happig mit Coverversionen, ganz besonders, wenn man sich an solche Klassiker ranmacht, doch ich muss sagen, dass DAYS OF FATE dieses Lied sympathisch rüberbringen. Vielleicht nicht besonders eigenständig, doch dem Zauber dieses Stückes kann man sich einfach nicht entziehen. Übrigens wurde das Stück für den „True Faith – A Tribute To New Order“-Sampler produziert und da dies zu einigem internationalen Gerede führte, führte dieses wiederum zu dieser Maxi-CD. „Bizarre Love Triangle“ wird hier in zwei verschiedenen Fassungen zu Gehör gebracht. Zu guter Letzt gibt es dann noch einen Track „The Time Is Right“, der sich nahtlos zum Rest anschliesst. Sicherlich haben DAYS OF FATE nicht die Musik neu erfunden, doch eine gewisse Synthiepop-Sympathie hängt ihrem Stil an. Vorbilder sind deutlich und fangen ganz klar bei Depeche Mode an, doch wenn die Musik so nett und liebenswert ist, hat man da ja auch gar nichts gegen. Ich hoffe, es folgt bald ein Album. (H.H.)



[ ZURUECK ]