DOMAIN - The Sixth Dimension


Erstveröffentlichung: CD 2003 / Point Music

Nun folgt bereits das dritte Album, nachdem DOMAIN sich eine zehnjährige Pause gönnten. Nun sind sie wieder beständig dabei, Jahr für Jahr einen neuen Tonträger dem hungrigen Publikum zuzuwerfen. Es gibt eine neue Besetzung am Schlagzeug und am Bass, was offenbar der Band ein bisschen Härte gebracht hat. Zusätzlich, so sagt die Band, hat die letzte Tour mit dem Huges Turner Project, Glenn Hughes und Joe Lynn Turner sie dazu getrieben, wo man über längere Zeit hinweg des Leben eines Rock´n Rollers lebte und dies nun ein bisschen in die Musik umzusetzen weiß. Ansonsten ist aber trotzdem alles beim alten geblieben und es wird der übliche Melodic Metal geboten, der die Band schon soweit bekannt gemacht hat. Wäre ja auch blöd, wenn es plötzlich was total anderes geben würde. Als positiv muss man noch die Stimme des Sängern Carsten ""Lizard"" Schulz anmerken, der nicht so quietschig klingt, wie manch anderer Sänger dieses Genres, sondern seiner Stimme viele Facetten verleihen kann. Anspieltips der CD sind übrigens die kraftvolle Ballade ""One Perfect Morning"" und das fetzige ""Burning Red"" (mit brachialem Bombastsolo), ""Time Machine"" sollte man sich ebenfalls mal anhören. (H.H.)



[ ZURUECK ]